Blog

Netzwerken in internen Lern- und Wissens-Communities

Auf dem Weg zu einer flexibleren, zukunftsfähigen Organisation initiiert eine Bank eine interne „Agile Community“, die die agile Transformation des Unternehmens beständig anfeuert – losgelöst von bestehenden Organisationsstrukturen.

Die Beratung begleitete diese Gruppe von like-minded peers auf dem Weg zu einer lebendigen Community: In der Klärung des gemeinsamen Interesses, der Anwendung vielfältiger Lern- und Arbeitsformate sowie lean-agilen Arbeitsweisen einer selbstorganisierten Community.


Aus der Erfahrung lassen sich Erfolgsfaktoren ableiten:

  • Im Kern lässt sich die Gründung einer Community nicht „anordnen“. Entscheidend ist das gemeinsame Interesse, das verbindende Thema aus der aktuellen Praxis mit relevanten Fragestellungen und Erfahrungen.
  • Es braucht insbesondere zu Beginn starke Impulsgeber und Treiber aus der Community heraus sowie Freude am kollegialen Lernen und lebendigen Austausch unter Peers.
  • Das Unternehmen muß nicht viel dafür tun: Infrastruktur, Logistik und Kommunikationsplattformen bereitstellen für Austausch und Kommunikation – und notwendigen Freiraum geben neben dem operativen Alltag.